Rück- und Ausblick

Am Jahresende neigt man dazu Bilanz zu ziehen und auf die vergangenen zwölf Monate zurückzublicken. Leider sehe ich, was 2020 betrifft, wenig Erfreuliches (für DSA-Spieler sollte das weniger überraschend sein. Sind doch zwei gewürfelte 20er ein doppelter kritischer Mißerfolg). Aber der rollenspieltechnische Bereich, um dem es in diesem Blog hier gehen soll, war doch sehr positiv in meinem Leben.

Es war eine gute Entscheidung im Frühjahr dem Impuls zu folgen und die alte Leidenschaft wieder zu beleben. Relativ schnell fand ich auch eine kleine Offline-Runde, die sich so oft es ging traf und vergnügte Spielsitzungen hatte. Abseits der Spielrunde machte mir das Festhalten unserer Erlebnisse und das damit verbundene weitere Ausarbeiten unserer kleinen Spielwelt, Norisburg, viel Freude. Doch das war nicht alles, was mich beschäftigte. Ich begann auch in Online-Foren zu stöbern (beschränkte mich dabei nicht nur auf DSA), YouTube-Videos und -Kanäle verfolgen, Abenteuerbände und Romane zu lesen, Podcasts zu hören und in alten Erinnerungen zu schwelgen, diese auch nachzuverfolgen. Was mit Letzterem genau gemeint ist, wird man wohl in einigen Blogbeiträgen noch herausfinden können. Alles Sachen, die mir viel Freude brachten.

Zu einem Rückblick gehört auch eine Vorschau. Ich freue mich darauf, wenn im neuen Jahr die Ausgangsreglungen wieder aufgehoben werden und ich mich mit meiner Offline-Runde treffen kann. Da stehen wir derzeit am Anfang von “Der Alchymist”. Es wird Zeit, dass die Miros Treu endlich ausläuft und wir, die Spieler, erfahren, was für Abenteuer uns erwarten. Anfang des Jahres will ich auch mit einer Online-Runde über Discord und Roll20 starten. Wenn ich etwas Erfahrung im Onlinespielen gewonnen haben, kann ich mir durchaus vorstellen, auch selber eine Gruppe online zu meistern. Dann habe ich noch diesen Blog hier. Auch da werde ich so manchen Gedanken teilen und von meinen Erlebnissen berichten. Das Rollenspielerleben bleibt 2021 also spannend.

Ich hoffe, dass das neue Jahr für dich, lieber Leser, auch einige schöne Erlebnisse am und abseits des Spieltisches bereithält. Habe einen guten Start ins neue Jahr und mögen die Würfel in deinem Sinne fallen!


Golgolgol

Golgolgol heißt im wirklichen Leben Stefan Will. Mitte der 80er Jahre schenkte ihm sein großer Bruder seine DSA-Box, da er lieber D&D spielte. Während seiner gesamten Schulzeit war Stefan begeisteter Rollenspieler und probierte verschiedene Systeme aus. Nach der Schulzeit ebbte das Interesse am Rollenspiel-Hobby ab. Nach einer langen Pause fand er 2020 das Interesse an Pen&Paper wieder. Da er es von früher gut kannte, begann er wieder mit DSA, auch wenn er über die Veränderungen im Lauf der Jahre sehr erstaunt war. Mit einem Mitspieler erfand er die Stadt Norisburg, die zur Heimat ihrer Spielfiguren werden sollte. Hier im Blog berichtet Stefan von Spielrunden und teilt seine Gedanken zu P&P-Themen mit.

2 comments on Rück- und Ausblick

Schreibe einen Kommentar zu Frosty Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.