Abenteuer in Norisburg #14

Ergebnis der letzten Umfrage: mit den Elfen unterhalten 50%, Sepaldus beruhigen 37%, Sepaldus unterstützen 13%

Zum Heldenbogen

Was bisher geschah

“Ihr habt also diesen Narren zu uns geschickt”, tadelt dich der dir bekannte Elf.

“Er vermisst seine Tochter. Er hat ein Recht darauf, sie zu sehen”, antwortest du ihm. “Hört endlich auf, euch über ihn lustig zu machen.”

Der Elf lacht auf: “Aber mit seinen albernen Verhalten bereitet er uns so viel Spaß. Er mag zwar die besten Brezen von Norisburg, wenn nicht gar von Aventurien, backen, aber sonst ist nicht viel Geist in diesen Menschen. Das ist aber bei den meisten Menschen der Fall. Wie es um euch steht? Das kann ich noch nicht beurteilen. Aber schlagt mir doch vor, wie wir nun mit diesen Schwachkopf umgehen sollen.”

Du überlegst: “Ihr mögt seine Brezen? Dann fordert ein Lösegeld für seine Tochter. Ich bin sicher, er ist bereit, euch täglich mit Brezen zu beliefern, wenn er im Gegenzug seine Tochter zurückbekommt. Vielleicht hilft es auch, wenn Elsmine, ich meine Morgenröte, mit ihm spricht und ihm selber sagt, dass sie nicht mehr zurück zu ihrer Familie möchte. Wenn sie es ihm selbst sagt, wird er vielleicht vernünftig. Ich habe gehört, dass ihr Elfen einen Zauberspruch könnt, mit dem man Menschen beschwichtigen und zu Freunden machen kann. Warum wendet ihr diesen nicht an? Oder wir sorgen dafür, dass er euch und Morgenröte nicht mehr auf die Nerven gehen kann und schicken ihn in Borons Reich.”

Der Elf steht mit verschränkten Armen vor dir und grinst dich an: “Ihr quillt wirklich über vor Ideen. Das beeindruckt mich.

Welche der Ideen sollen wir nun verwirklichen?

  • Versuchen, dass Elsmine mit ihrem Vater spricht (62%, 8 Votes)
  • Sepaldus umbringen (23%, 3 Votes)
  • Sepaldus verzaubern (15%, 2 Votes)
  • Lösegeld für Elsmine fordern (0%, 0 Votes)

Total Voters: 13

Loading ... Loading ...

Die Umfrage endet am 29.3.2022, 0:00 Uhr. Das Abenteuer geht weiter am 31.3.2022, 0:00 Uhr.


Golgolgol

Golgolgol heißt im wirklichen Leben Stefan Will. Mitte der 80er Jahre schenkte ihm sein großer Bruder seine DSA-Box, da er lieber D&D spielte. Während seiner gesamten Schulzeit war Stefan begeisteter Rollenspieler und probierte verschiedene Systeme aus. Nach der Schulzeit ebbte das Interesse am Rollenspiel-Hobby ab. Nach einer langen Pause fand er 2020 das Interesse an Pen&Paper wieder. Da er es von früher gut kannte, begann er wieder mit DSA, auch wenn er über die Veränderungen im Lauf der Jahre sehr erstaunt war. Mit einem Mitspieler erfand er die Stadt Norisburg, die zur Heimat ihrer Spielfiguren werden sollte. Hier im Blog berichtet Stefan von Spielrunden und teilt seine Gedanken zu P&P-Themen mit.

1 comment on Abenteuer in Norisburg #14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.