Abenteuer in Norisburg #18

Ergebnis der letzten Umfrage: An der Drachenjagd teilnehmen 79%, Nein, danke 11%

Zum Heldenbogen

Was bisher geschah

“Duuuu, das ist toll”, freut sich Ursulo darüber, dass du dich ihn und seiner Bande anschließen willst. Schnell trinkt er sein Glas Milch aus. “Wir müssen uns beeilen. Die anderen warten bestimmt schon.”

Gemeinsam verlasst ihr den Grünen Markt. Es ist schon dunkel geworden. Du folgst Ursulo durch die Gassen von Norisburg. Er führt dich in das Goblinviertel Schlammingen. Der Übergang vom Ambossviertel aus verläuft fließend. Statt Fachwerkhäuser stehen hier kleine Holzhütten. Ein unangenehmer Geruch, den du nicht definieren kannst, kitzelt deine Nase. Die Wege sind nicht mehr gepflastert, sondern aus Sand. Wenn es regnet, ist es hier bestimmt sehr matschig. Ursulo bleibt vor einer Hütte stehen und reißt die Tür auf. “Hallo ihr”, schreit er in den Raum hinein.

“Hallo duuuu”, antworten drei schrille Goblinstimmen. Du folgst Ursulo in die Hütte. Am Boden sitzen drei Goblins. Zwischen ihnen liegen zahllose Hühnerschenkel. Einer der Goblins trägt eine dunkle Robe und hat die Kaputze tief ins Gesicht gezogen. Ein anderer kaut gerade an einem Hühnerschenkel herum. Der dritte nuckelt an einer grünen Flasche.

“Ich, Ursulo Blubupsch, der große Goblinchampion, habe heute einen mitgebracht, der uns helfen wird, den bösen Drachen zu besiegen. Das da ist Funkelbyn, der große Kampfmagier”, stellt dein Begleiter dich vor.

Die Goblins stoßen ein beeindrucktes Raunen aus. Scheinbar bist du der erste Zauberer, den die drei sehen.

“Hallo duuuu,” begrüßt dich der Goblin in der Robe. “Ich bin Blabberblush, der Meistergoblin. Ess ruhig von unseren Hühnerschenkeln. Wer einen Drachen besiegen will, muss stark sein.”

“Ich esse nichts”, sagt der Goblin mit der Flasche in der Hand. “Ich bin Kraaash und ich muss hungrig sein. Ich will den Drachen aufessen!” Nachdem er dies gesagt hatte, reißt er seinen Mund auf, so weit es geht. Bei seinem schlechten Gebiss wird er den Drachen wohl eher an einem Stück hinunterschlingen, anstatt ihm zu zerkauen,

“Und iiiich”, spricht dich der am Hühnerschenkel nagende Goblin an, “iiiich bin Grusch. Iiiich bin Meistergoblindieb.”

“Lasst uns nun losziehen und den Drachen niedermachen”, fordert Ursulo seine Band auf. Alle jubeln.

“Moment”, bremst du ihre Begeisterung. “Sollten wir uns nicht besser vorher noch Ausrüstung besorgen?”

“Ach”, entgegnet dir Kraaash, “von unseren letzten Abenteuern haben wir genug Ausrüstung. Aber wenn du was brauchst, nimm den Zettel und male oder schreibe, was du willst. Geld ist kein Problem. Wir haben genug Schätze gefunden.”

Du überlegst, was deiner Meinung nach sinnvoll wäre und notierst das. “Wo bekommen wir die Sachen um die Uhrzeit her?”, würdest du gerne wissen.

“Wir sind gute Freunde vom Händler Golgolgol”, antwortet dir Blabberblush. “Er liefert uns die Sachen.”

Du bist beeindruckt. Wieder drängt Ursulo zum Aufbruch. Aber wäre es nicht schlauer am Tag zu reisen?

“Du bist doof”, faucht dich Grusch an. “Das geht doch nicht. Iiiich muss morgen wieder zur Arbeit. Wir müssen den Drachen heute Nacht noch umbringen!”

Willst du trotzdem auf Drachenjagd gehen?

  • Ja, die Jungs haben es drauf, und mit deiner Unterstützung ist es ein Kinderspiel (92%, 11 Votes)
  • Im Grünen Markt ist es doch gemütlicher (8%, 1 Votes)

Total Voters: 12

Loading ... Loading ...

Die Umfrage endet am 15.4.2022, 0:00 Uhr. Das Abenteuer geht weiter am 16.4.2022, 0:00 Uhr.


Golgolgol

Golgolgol heißt im wirklichen Leben Stefan Will. Mitte der 80er Jahre schenkte ihm sein großer Bruder seine DSA-Box, da er lieber D&D spielte. Während seiner gesamten Schulzeit war Stefan begeisteter Rollenspieler und probierte verschiedene Systeme aus. Nach der Schulzeit ebbte das Interesse am Rollenspiel-Hobby ab. Nach einer langen Pause fand er 2020 das Interesse an Pen&Paper wieder. Da er es von früher gut kannte, begann er wieder mit DSA, auch wenn er über die Veränderungen im Lauf der Jahre sehr erstaunt war. Mit einem Mitspieler erfand er die Stadt Norisburg, die zur Heimat ihrer Spielfiguren werden sollte. Hier im Blog berichtet Stefan von Spielrunden und teilt seine Gedanken zu P&P-Themen mit.

1 comment on Abenteuer in Norisburg #18

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.