Abenteuer in Norisburg #28

Ergebnis der letzten Umfrage: Dimidoof herausfordern 70%, Unter deiner Würde 30%

Zum Heldenbogen

Was bisher geschah

“Ursulo, mein Freund”, du klopfst den Goblin auf die Schulter. “Dieser Dimidoof wird dich nicht länger behelligen. Ich werde ihm eine Abreibung verabreichen, an die er sich sein Leben lang erinnern wird!”

“Duuuu… das ist toll!” Der Goblin klatscht vor Begeisterung in seine Hände. “Wenn duuuu den in den Hintern trittst, sagt ihm aber, dass dich Ursulo schickt!”

Du versprichst Ursulo, dass du die Grüße ausrichten wirst. Dann verlässt du die Goblins und gehst zurück zum Grünen Markt. Der Feuerball hat dich viel Kraft gekostet. Deswegen gehst du erst auf dein Zimmer und schläfst.

Du erhältst 5 Abenteuerpunkte und regenerierst W6+2 (wegen Sonderfähigkeit Regeneration ASP II) Astralpunkte: 5+2. Neuer Wert 9 Astralpunkte.

Als du am nächsten Morgen aufwachst, hast du das Gefühl, noch nicht genug von deiner magischen Kraft regeneriet zu haben. Aber du kannst dich wenigstens mal umhören. Deswegen befragst du die Wirtin Miranda, ob sie einen Gast namens Dimidoof Winzifurz hat.

Sie überlegt kurz: “Der Name sagt mir nichts. Seid ihr sicher, dass ihr euch da nicht verhört habt? Meint ihr vielleicht Dimitros Megatros?”

“Trägt er eine Robe, die mit Praiosscheibe, Madamal und Sterne bemalt ist? Hat er auch einen spitzen Hut auf, der ebenso bemalt ist?”, fragst du nach.

Miranda lächelt dich an: “Ja, das ist Dimitros! Aber er ist derzeit nicht hier. Er reist mit meiner Partnerin Sepulkaria durch die benachbarten Städte, um Werbung für unsere Gaststätte zu machen. Sepulkaria und Dimitros treten häufig abends hier auf. Sie singt und tanzt und er begeistert unsere Gäste mit Magie. Ihre Vorstellungen sind sehr beliebt hier und es kommen viele Leute aus der Gegend, um sich das anzusehen.”

“Oh ja, das ist der Mann, den ich suche. Wann kommen sie wieder zurück?”, willst du wissen.

“Sie haben vor, in drei Praiosläufen wieder hier zu sein. Was wollt ihr von Dimi?”

Euer Gespräch wird unterbrochen: “Schön, euch zu sehen. Ich komme gerade vorbei, um euch eure Brezen zu bringen. Außerdem möchte ich euch um einen Gefallen bitten.” Dorata Laugenschmaus, deren Tochter du vor Kurzem gesucht hattest, taucht auf. Sie nimmt dich an den Arm und führt dich von Miranda weg. “Die neugierige Schnepfe muss nicht alles mithören”, flüstert sie dir zu.

“Danke für die Brezen”, bedankst du dich für das leckere Gebäck. “Erzählt mir, was kann ich für euch tun?”

Dorata schaut sich um. Nachdem sie sicher ist, dass ihr nicht beobachtet oder belauscht werdet, flüstert sie dir zu: “Seitdem unsere Elsmine uns verlassen hat, ist mein guter Sepald nicht mehr das, was er mal war. Ich glaube, es nimmt ihn sehr mit, keinen Nachfolger zu haben. Gerne würde ich ihm einen schenken, aber um seine Manneskraft steht es nicht mehr so besonders… Ihr seid Magier. Kennt ihr ein Mittel, das ihn stärken kann?”

Was antwortest du Dorata?

  • Folgt mir in meine Kammer (50%, 6 Votes)
  • Ich werde die Götter um Hilfe bitten (25%, 3 Votes)
  • Ich werde mich umhören (17%, 2 Votes)
  • Das ist nicht mein Fachgebiet (8%, 1 Votes)

Total Voters: 12

Loading ... Loading ...

Die Umfrage endet am 28.5.2022, 0:00 Uhr. Das Abenteuer geht weiter am 30.5.2022, 0:00 Uhr.


Golgolgol

Golgolgol heißt im wirklichen Leben Stefan Will. Mitte der 80er Jahre schenkte ihm sein großer Bruder seine DSA-Box, da er lieber D&D spielte. Während seiner gesamten Schulzeit war Stefan begeisteter Rollenspieler und probierte verschiedene Systeme aus. Nach der Schulzeit ebbte das Interesse am Rollenspiel-Hobby ab. Nach einer langen Pause fand er 2020 das Interesse an Pen&Paper wieder. Da er es von früher gut kannte, begann er wieder mit DSA, auch wenn er über die Veränderungen im Lauf der Jahre sehr erstaunt war. Mit einem Mitspieler erfand er die Stadt Norisburg, die zur Heimat ihrer Spielfiguren werden sollte. Hier im Blog berichtet Stefan von Spielrunden und teilt seine Gedanken zu P&P-Themen mit.

1 comment on Abenteuer in Norisburg #28

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.