Abenteuer in Norisburg #37

Ergebnis der letzten Umfrage: Milch als Köder nutzen 62%, Wurst als Köder nutzen 23%, Katze ohne Köder fangen 15%, Ratte als Köder nutzen 0%

Zum Heldenbogen

Was bisher geschah

“Duuuu… Milch ist lecker. Ich mag auch Milch”, erzählt dir Ursulo. “Was die Katze nicht schafft, kann dann ja ich trinken. Milch bekommen ist immer spannend und lustig. Außerhalb von Norisburg wohnt der Bauer Barfried. Da holen ich und meine Bande immer unsere Milch. Ich und Grusch lenken ihn ab. Krassh melkt dann schnell die Kuh und nimmt dann die Milch mit.”

“Wie lenkt ihr denn Barfried ab?”, möchtest du wissen.

“Immer anders”, grinst Ursulo verschmitzt. “Einmal… duuuu… einmal da haben wir Steine auf seine Fenster wegschmissen. Dann kam er raus und wollte uns fangen. Hat er aber nicht geschafft. Und Krassh hat die Kuh gemolken. Und und und einmal da haben wir die anderen Kühe geärgert. Da hat Barfried die beruhigen müssen. Aber das hat er schnell geschafft. Krassh konnte nicht so schnell melken. Da hat er ihn fast erwischt. Krassh musste wegrennen und die Milch da lassen. Ein anderes Mal haben wir seine Scheune angezündet. Die musste er löschen. Krassh konnte da zwei Kühe melken. Mehr ging nicht, denn Krassh konnte nur zwei Eimer tragen. Weisst du auch, warum? Er hat ja nur zwei Hände.”

Interessiert hörst du zu: “Wir könnten auch Milch kaufen.”

“Bist duuuu reich?”, will Ursulo wissen.

“Das nicht”, antwortest du. “Aber für eine Kanne Milch reicht es schon.”

Ursulo schaut dich bewundernd an.

Wie willst du an die Milch kommen

  • Du kaufst Milch auf dem Markt (38%, 3 Votes)
  • Ursulo lenkt den Bauern ab und du melkst die Kuh (25%, 2 Votes)
  • Du lenkst den Bauern ab und Ursulo melkt die Kuh (25%, 2 Votes)
  • Ihr fangt die Katze ohne Köder (13%, 1 Votes)

Total Voters: 8

Loading ... Loading ...

Die Umfrage endet am 4.7.2022 um 0:00 Uhr. Das Abenteuer geht weiter am 5.7.2022 um 0:00 Uhr.


Golgolgol

Golgolgol heißt im wirklichen Leben Stefan Will. Mitte der 80er Jahre schenkte ihm sein großer Bruder seine DSA-Box, da er lieber D&D spielte. Während seiner gesamten Schulzeit war Stefan begeisteter Rollenspieler und probierte verschiedene Systeme aus. Nach der Schulzeit ebbte das Interesse am Rollenspiel-Hobby ab. Nach einer langen Pause fand er 2020 das Interesse an Pen&Paper wieder. Da er es von früher gut kannte, begann er wieder mit DSA, auch wenn er über die Veränderungen im Lauf der Jahre sehr erstaunt war. Mit einem Mitspieler erfand er die Stadt Norisburg, die zur Heimat ihrer Spielfiguren werden sollte. Hier im Blog berichtet Stefan von Spielrunden und teilt seine Gedanken zu P&P-Themen mit.

1 comment on Abenteuer in Norisburg #37

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert