Abenteuer in Norisburg #38

Ergebnis der letzten Umfrage: Milch auf dem Markt kaufen 38%, Ursulo lenkt ab und du melkst 25%, Du lenkst ab und Ursulo melkt 25%, Katze ohne Köder fangen 13%

Zum Heldenbogen

Was bisher geschah

“Das geht alles einfacher”, erklärst du Ursulo und gehst mit ihm auf dem Markt. Dort kaufst du eine Kanne Milch und eine Schüssel. 3 Heller kostet dich das. Der Goblin ist erstaunt darüber, wie billig das ist. Künftig wird er und seine Bande den armen Bauern Barfried verschonen und seine Milch auch auf dem Markt holen.

Er führt dich in das Stadtviertel Neuendorf. Dort soll es von Straßenkatzen nur so wimmeln, meint Ursulo. In einer abgelegenen Gasse stellt ihr die Schale ab und füllt sie mit Milch.

“Duuuu…”, spricht dich Ursulo an, während ihr wartet. “Wofür brauchst duuuu die Katze?”

“Das ist eine lange Geschichte”, holst du aus. Aber da ihr nun Zeit hast, erzählst du deinen Freund von deinem Auftrag: “Dem Brezenbäcker Sepald ist die Tochter davongelaufen. Sie will nicht mehr zu ihm zurückkehren. Seitdem ist er traurig. Seine Frau meint, dass er glücklich wäre, wenn er noch ein Kind hätte. Aber sein Körper ist nicht mehr zeugungsfähig. Deswegen bat mich seine Frau, nach einem Mittel zu suchen, dass er wieder ein Kind in die Welt setzen kann…”

“Oh”, rief Ursulo erstaunt aus. “Wenn er die Katze aufisst, dann kann er wieder Kinder machen?”

“Nein”, wehrst du ab. “Ich ging zu Madame Rowenas Heim für hilfsbedürftige Mädchen. Dort fand ich ein Mädchen, das mir ein Mittel dafür geben will, wenn ich ihr eine Katze schenke.”

“Achso… das klingt ja schon fast so, wie ein Bones and Paper-Abenteuer von Blabberblush”, findet der Goblinchampion.

“Hey, geh weg da!”, ruft einmal Ursulo. Ein großer Hund nähert sich der Blechschüssel mit der Milch und fängt an, diese auszuschlecken. Der kleine Rotpelz holt eine Schleuder aus seiner Tasche, legt einen Stein ein und feuert diesen auf den Hund ab.

Der Stein prallt gegen die Stirn des Straßenköders. Dieser hört zu trinken auf. Er blickt bedrohlich knurrend den Goblin an.

Greifst du ein?

  • Du schlägst mit deinem Zauberstab nach dem Hund (56%, 5 Votes)
  • Du zauberst einen Fulminictus gegen den Hund (22%, 2 Votes)
  • Du wartest ab (22%, 2 Votes)

Total Voters: 9

Loading ... Loading ...

Die Umfrage endet am 8.7.2022 um 0:00 Uhr. Das Abenteuer geht weiter am 9.7.2022 um 0:00 Uhr.


Golgolgol

Golgolgol heißt im wirklichen Leben Stefan Will. Mitte der 80er Jahre schenkte ihm sein großer Bruder seine DSA-Box, da er lieber D&D spielte. Während seiner gesamten Schulzeit war Stefan begeisteter Rollenspieler und probierte verschiedene Systeme aus. Nach der Schulzeit ebbte das Interesse am Rollenspiel-Hobby ab. Nach einer langen Pause fand er 2020 das Interesse an Pen&Paper wieder. Da er es von früher gut kannte, begann er wieder mit DSA, auch wenn er über die Veränderungen im Lauf der Jahre sehr erstaunt war. Mit einem Mitspieler erfand er die Stadt Norisburg, die zur Heimat ihrer Spielfiguren werden sollte. Hier im Blog berichtet Stefan von Spielrunden und teilt seine Gedanken zu P&P-Themen mit.

1 comment on Abenteuer in Norisburg #38

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert