Abenteuer in Norisburg #41

Ergebnis der letzten Umfrage: Ursulo und der Katze folgen 57%, Abwarten 43%

Zum Heldenbogen

Was bisher geschah

In einem Wahnsinnstempo flüchtet die Katze. Laut schreiend nimmt Ursulo die Verfolgung auf. Du rennst ihnen hinterher. Ursulo macht es wirklich geschickt. Er treibt die Katze in eine Sackgasse. Wieder will er das Fangnetz über sie werfen. Doch du deutest mit einer Geste an, dass er einhalten soll. Diesmal willst du es nicht mit Gewalt, sondern mit Raffinesse versuchen.

Wurf auf Tierkunde (11/11/15 – TW 5) – 5/9/6 = gelungen

“Na, komm her, du Kätzchen. Miez, miez, miez, maunz”, sprichst du leise und zärtlich auf das Tier ein. Die Katze schaut dich an. Nach kurzem Zögern läuft sie auf dich zu und lässt sich von dir hochheben. Sie schleckt mit ihrer Zunge über dein Gesicht, danach reibt sie ihr flauschiges Köpfchen gegen deine Schulter.

Ursulo grinst dich an und gratuliert dir zum Fang. “Duuuu… wenn duuuu mal wieder meine Hilfe brauchst, weisst du ja, wo du mich findest”, verabschiedet sich der Goblin von dir.

Der Katze gefällt es, von dir getragen zu werden. Du trägst sie zu Madame Rowenas Haus für hilfsbedürftige Mädchen. Dort betrittst du das Labyrinth und folgst dem Kichern. Da triffst du auf die beiden Mädchen, die weiterhin versuchen, sich gegenseitig Wein einzuflößen. Inzwischen scheint es ihnen noch schwerer zu fallen. Nicht nur ihre Kleider weisen Weinflecken auf. Auch unter ihnen, auf dem Boden, bilden sich nun Weinpfützen.

“Madame Rowena, schaut! Unser Held ist zurück”, bemerkt dich die Gespielin deiner Auftraggeberin.

“Und er hat wirklich ein Kätzchen dabei. Wie schön!” Sie streckt ihre Hände aus. Du gibst ihr die schwarze Katze, die sie gleich an sich drückt und mit ihr kuschelt. “Rowena” scheint, durch die Anwesenheit der Katze, deine Anwesenheit zu vergessen.

Du räusperst dich laut: “Was ist nun mit meiner Belohnung?”

Erschrocken schaut die vermeidliche Rowena dich an: “Ganz ehrlich, ich weiß nicht, wie man das Problem eures Freundes beheben kann. Aber… aber vielleicht kann ich euch anders zu Diensten sein?”

“Ihr habt mir einen Auftrag gegeben, den habe ich erfüllt. Jetzt möchte ich auch meine Belohnung erhalten”, bestehst du auf eurer Absprache.

“Wir wissen wirklich nicht, was euren Freund helfen kann”, antwortet dir die Gespielin von der vermutlich falschen Madame. “Aber die alte Oleandra kann euch bestimmt helfen. Sie wohnt im Keller unter der Villa. Ihr kommt durch den Holzverschlag direkt zu ihr. Sie sorgt dafür, dass wir Mädchen nicht schwanger werden. Sie kann bestimmt auch dafür sorgen, dass eine Frau ein Kind bekommen kann.”

“Danke für eure Auskunft”, bedankst du dich bei Madames Freundin und verlässt das Labyrinth wieder.

Was willst du nun tun?

  • Du betrittst das Haus durch den Holzverschlag (86%, 6 Votes)
  • Du betätigst die Klingel an der Tür (14%, 1 Votes)
  • Du bittest die Götter um Hilfe (0%, 0 Votes)
  • Du hörst dich am Markt um (0%, 0 Votes)

Total Voters: 7

Loading ... Loading ...

Die Umfrage endet am 22.7.2022 um 0:00 Uhr. Das Abenteuer geht weiter am 23.7.2022 um 0:00 Uhr.


Golgolgol

Golgolgol heißt im wirklichen Leben Stefan Will. Mitte der 80er Jahre schenkte ihm sein großer Bruder seine DSA-Box, da er lieber D&D spielte. Während seiner gesamten Schulzeit war Stefan begeisteter Rollenspieler und probierte verschiedene Systeme aus. Nach der Schulzeit ebbte das Interesse am Rollenspiel-Hobby ab. Nach einer langen Pause fand er 2020 das Interesse an Pen&Paper wieder. Da er es von früher gut kannte, begann er wieder mit DSA, auch wenn er über die Veränderungen im Lauf der Jahre sehr erstaunt war. Mit einem Mitspieler erfand er die Stadt Norisburg, die zur Heimat ihrer Spielfiguren werden sollte. Hier im Blog berichtet Stefan von Spielrunden und teilt seine Gedanken zu P&P-Themen mit.

1 comment on Abenteuer in Norisburg #41

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert